FilmoraPro Video Editor

Beeindruckende Videostory ohne Limits erstellen.

> FilmoraPro Video Editor > Benutzerhandbuch

Wie man Videoclips zur Zeitachse hinzufügt

FilmoraPro bietet Ihnen verschiedene Optionen zum Einfügen der Audio- oder Videodateien in die Zeitachse. Wenn Sie jedoch vor dem Einfügen in die Zeitleiste eine Vorschau anzeigen oder die Trimmfunktion verwenden möchten, dann hilft Ihnen der Abschnitt Trimmer Panel in diesem Handbuch weiter.

1Wie man Clips auf der Zeitachse platzieren kann

Dies ist eine der intelligenten Funktionen, die es Ihnen ermöglichen, das eingefügte Medien-Asset unter dem Medien-Panel an eine beliebige Stelle auf der Zeitachse zu ziehen. Wenn Sie den Clip herüberziehen, erscheint auf der Videospur ein grüner Umriss, der die Stelle widerspiegelt, an der Sie den Clip einfügen werden. Wenn Sie mit dem Mauszeiger über das ausgewählte Medien-Asset auf der Zeitachse fahren, werden im Betrachtungsfenster zwei Frames angezeigt. Die linke Seite der Struktur spiegelt die ausgewählte Mediendatei wieder, der bereits auf der Zeitachse existierte, über den Sie am Startpunkt den Mauszeiger bewegt haben. Die rechte Seite des zweiten Rahmens spiegelt das ausgewählte Media Asset wider, welches Sie am Ende über die Zeitachse gezogen haben. Es existiert bereits auf der Zeitachse.

Die Option „Überlagerungsclip“ hilft Ihnen, einen neuen Clip einzufügen und den alten Clip, der an dieser Stelle auf der Zeitachse positioniert ist, damit zu ersetzen. Um die Option „Clip einfügen“ zu aktivieren, halten Sie die Umschalttaste gedrückt, während Sie den Clip auf die Zeitleiste ziehen. Dadurch wird der Clip genau an der Stelle aufgeteilt, an der Sie den neuen Clip einfügen möchten. Die geschnittenen Clips geben dann dem ursprünglichen Clip Platz, indem sie automatisch nach links und rechts verschoben werden.

Beim Hinzufügen des Media Assets, das sowohl den Video- als auch den Audioteil enthält, sind Sie bereit, nur eines davon aufzunehmen. Dann können Sie die Alt-Taste (Windows) oder die OPT-Taste (Mac) gedrückt halten, um entweder den Audio- oder den Videoteil zur Zeitachse hinzuzufügen. Wenn Sie also die Alt-Taste (oder OPT-Taste) drücken, können Sie den gewünschten Medieninhalt nur hinzufügen, indem Sie den anderen Teil des Inhalts verwerfen.

2Das Einrast-Werkzeug (Snapping Tool)

Mit Hilfe des Einrastwerkzeugs können Sie sicherstellen, dass zwischen zwei Clips auf der Zeitachse kein leerer Zwischenraum vorhanden ist. Wenn Sie diese Funktion aktivieren, werden alle vorhandenen schwarzen Leerbilder/Frames aus den Clips entfernt, um unerwünschte Leerstellen in der endgültigen Version des Videos zu vermeiden.

einrastwerkzeug snapping tool

Der Clip-Snap gilt für alle benachbarten Clips sowie für einen Abspielkopf. Mit den Schaltflächen Nach oben und Nach unten können Sie die Abspielposition an den Anfang oder das Ende von Clips verschieben.

3Automatisches Erstellen neuer Spuren

Wenn über der Videospur oder unter der Audiospur etwas Platz vorhanden ist, können Sie einen Clip auf diesen Platz auf der Zeitachse ziehen, um automatisch eine neue Spur zu erstellen. Sobald Sie den Clip fallen lassen, nimmt er den neu erstellten Abschnitt ein.