FilmoraPro Video Editor

Beeindruckende Videostory ohne Limits erstellen.

> FilmoraPro Video Editor > Benutzerhandbuch

Farbkorrektur

Die Farbkorrektur von FilmoraPro ist unter dem Effekte-Panel verfügbar und besteht aus drei Auto-Grading-Effekten , die eine Schicht von Ebenen, Farben oder Kontrast modifizieren.

Auto Farbe

Eignet sich für schnelle Farbverstärkungen in einem Video, da es einen automatischen Farbwechsel durchführt.

filmorapro farbkorrektur effekte

  • Schwelle: Sie definiert die Grenze, in der der Einfluss der Auto-Farbe ein Video beeinflusst.
  • Mit Original mischen: Dieser Effekt entsättigt den auf einem Video erzeugten Farbeffekt. Je höher er eingestellt ist, desto mehr wird die Originalität des Videos gewahrt.
  • Frame auswählen: Es erlaubt dem Benutzer, einen Frame auszuwählen, der als Quelle für automatische Verbesserungen dienen soll. Alle angewandten automatischen Gradierungseffekte wirken sich auf jeden Frame des bearbeiteten Materials aus.

wie man farbkorrektur effekte anwendet

Auto Kontrast

Dieser Effekt wirkt sich automatisch auf die Kontrastwerte des Videoclips in der hervorgehobenen Ebene aus.

wie man farbkorrektur durchführt

  • Schwelle: Ermöglicht es Ihnen, einen Schwellenwert zu definieren, bei dem die Farben im Filmmaterial nicht von diesem Effekt beeinflusst werden.
  • Mit Original mischen: Wenn Sie einen hohen Wert für diesen Effekt einstellen, wird seine Auswirkung auf das Video minimiert.
  • Frame auswählen: Der Auswahlrahmen ist so aufgebaut, dass Sie einen Rahmen wählen können, der als Quelle für alle Ihre Kontrasteinstellungen dient. Alle vorgenommenen automatischen Gradierungseffekte werden auf den gesamten ausgewählten Videorahmen angewendet.

video farben anpassen

Auto Ebenen

Sie passt die Tonwertstufen des hervorgehobenen Videoclips automatisch an.

video farben ändern

  • Schwelle: Definiert die niedrigste Stufe, bei der die Farben im Video nicht durch Effekte beeinflusst werden.
  • Mit Original mischen: Es verringert die Auswirkungen von Effekten auf den ursprünglichen Videoclip. Je höher Sie diesen Effekt verstärken, desto weicher wird das Video.
  • Frame auswählen: Mit dem Auswahlbild können Sie das Videobild auswählen, das als Quelle für die Effektanpassungen dienen soll. Alle Auswirkungen der Effekte der automatischen Farbkorrektur Alle Effekte der automatischen Farbkorrektur wenden den Clip an, den sie auf den ausgewählten Bereich angewendet werden.

gradierungs effekte

Helligkeit und Kontrast

Helligkeits- und Kontrasteffekte wirken sich nicht auf die Ebene aus, auf die sie angewendet werden, bis Sie eine Voreinstellung markieren oder neue Werte für die Effekte festlegen.

helligkeit kontrast

  • Helligkeit: Um die Helligkeit zu erhöhen, ziehen Sie den Schieberegler nach rechts, um die Helligkeit zu verringern, ziehen Sie den Schieberegler nach links.
  • Kontrast: Um den Kontrast zu verringern, bewegen Sie den Schieberegler nach links, und es werden negative Zahlen angezeigt, während Sie zur Erhöhung des Kontrasts den Schieberegler ziehen, um positive Zahlen anzuzeigen.

Farbbalance

Die Schatten, Mitteltöne und Highlights haben ein Gleichgewicht von Rot, Grün und Blau, und Sie können dieses Gleichgewicht auf einem Video, das Sie anwenden, einstellen.

wie man die farbbalance bearbeitet

Diese Option ermöglicht es Ihnen, den ursprünglichen Helligkeitswert der Ebene beizubehalten, wenn Sie die Farben anpassen.

Schatten

  • Rote Balance: Um die Rottöne in den Schattenbereichen des Bildes zu verringern, schieben Sie den Schieber nach links, um die Rottöne zu erhöhen, schieben Sie den Schieber nach rechts.
  • Grüne Balance: Um die Grüntöne in den Schattenbereichen des Bildes zu verringern, schieben Sie den Schieber nach links, um die Grüntöne zu erhöhen, schieben Sie den Schieber nach rechts.
  • Blaue Balance: Um die Blautöne in den Schattenbereichen des Bildes zu verringern, schieben Sie den Schieber nach links, um die Blautöne zu erhöhen, schieben Sie den Schieber nach rechts.

Mitteltöne

  • Rote Balance: Um die Rottöne in den Mitteltonbereichen des Bilds zu verringern, schieben Sie den Schieber nach links, um die Rottöne zu erhöhen, schieben Sie den Schieber nach rechts.
  • Grüne Balance: Um die Grüntöne in den Mitteltonbereichen des Bildes zu verringern, schieben Sie den Schieber nach links, um die Grüntöne zu erhöhen, schieben Sie den Schieber nach rechts.
  • Blaue Balance: Um die Blautöne in den Mitteltonbereichen des Bildes zu verringern, schieben Sie den Schieber nach links, um die Blautöne zu erhöhen, schieben Sie den Schieber nach rechts.

Highlights

  • Rote Balance: Um die Rottöne in den Highlights des Bildes zu verringern, schieben Sie den Schieber nach links, um die Rottöne zu erhöhen, schieben Sie den Schieber nach rechts.
  • Grüne Balance: Um die Grüntöne in den Highlights des Bildes zu verringern, schieben Sie den Schieber nach links, um die Grüntöne zu erhöhen, schieben Sie den Schieber nach rechts.
  • Blaue Balance: Um die Blautöne in den Highlights des Bildes zu verringern, schieben Sie den Schieber nach links, um die Blautöne zu erhöhen, schieben Sie den Schieber nach rechts.

Farbtemperatur

Der Beleuchtungsbereich der Videoaufzeichnung bestimmt die Farbtemperatur des Rohmaterials. Wenn das Filmmaterial nur mit Straßenlampen aufgenommen wurde, sind im Videoclip viele Gelb- und Rottöne zu sehen. Bei der anderen Aufnahme unter Fluoreszenzbeleuchtung wird ein Video mit einer zu hohen Blau-Temperatur zu sehen sein.

Dieser Farbtemperatureffekt hat begrenzte Voreinstellungen wie Blauer Himmel oder Kerzenlicht, die die unterschiedlichen Temperaturen der verschiedenen Lichtarten emulieren.

farbtemperatur in filmorapro

Temperatur: Wenn Sie den Schieberegler nach links ziehen, verringert sich die Farbtemperatur und die roten und orangenen Farben werden verstärkt, wenn Sie den Schieberegler nach rechts ziehen, erhöht sich die Farbtemperatur und die blauen Farben werden verstärkt.

Schwarz & Weiß brechen

Mit diesem Effekt können Sie den Schwarz- und Weißanteil in einem Bild kontrollieren.

video farbeinstellungen

  • Schwarz: Durch Verschieben des Schiebereglers nach rechts wird der Schwarzanteil im Bild erhöht. Je weiter Sie den Schieberegler nach rechts schieben, desto dunkler wird das Bild, und eine kleine Verschiebung führt zu einer geringeren Dunkelheit im Bild.
  • Weiß: Wenn Sie den Schieberegler nach rechts schieben, wird der Weißanteil in Ihrem Bild erhöht. Je weiter Sie den Schieberegler nach rechts bewegen, desto weißer wird das Bild, und bei einer kleinen Verschiebung wird weniger Weiß im Bild sichtbar.

Kurven

Der Effekt Kurve wird in einer Grafik dargestellt. Die horizontale Achse des Diagramms zeigt die Originalwerte des Bildes, während die vertikale Achse des Diagramms die Ausgabewerte anzeigt, die Sie beim Ändern des Diagramms eingegeben haben.

videofarben verbessern

Um die Bildhervorhebungen zu verstärken, stellen Sie den Effekt von oben rechts ein, und die Schatten können in der linken unteren Ecke des Diagramms geändert werden. Starke Kontraste sind an den steilen Seiten des Diagramms zu erkennen, während leicht steile Seiten einen weicheren Kontrast zwischen Highlights und Schatten darstellen.

Der Kurveneffekt besteht aus zwei Voreinstellungen. Die erste setzt den Graphen auf eine gerade Linie zurück, während die zweite die S-Kurve auf dem Graphen bildet.

Durch die Wahl der S-Kurven-Voreinstellung wird die Mitte des Graphen steil. Dies führt zu einer Zunahme der Kontraste in den Mitteltönen und einer Abnahme der Detailgenauigkeit in den Lichtern und Schatten. Diese Voreinstellung ist hilfreich beim Hinzufügen von Details, bei denen der Fokusrahmen das menschliche Gesicht ist.

Kurven werden auch verwendet, um die RGB-Kanäle durch Kombination oder einzeln zu verbessern. Individuelle Anpassungen helfen bei der Verbesserung des Weißabgleichs oder der Beleuchtung.

Belichtung

Der Belichtungseffekt lässt mehr Licht durch das Kameraobjektiv einfallen. Durch die Einstellung dieser Eigenschaften wird der Videoclip im Gegensatz zur Einstellung der Helligkeit auf natürlichere Weise dunkler oder heller gemacht. Wenn Sie den Belichtungswert erhöhen, erhöhen Sie auch den Kontrast zwischen dem hellsten und dem dunkelsten Bereich eines Bildes, während eine Verringerung der Belichtung den Kontrast verringert.

belichtungs effekt

filmorapro farbkorrektur effekte

Die Schatten-, Lichter- und Mitteltoneffekte werden individuell gesteuert.

video farben beeinflussen

  • Belichtung: Um die Helligkeit des Bildes zu verringern, ziehen Sie den Schieberegler nach links, während Sie den Schieberegler nach rechts ziehen, um die Helligkeit eines Bildes zu erhöhen.
  • Offset: Es stellt die Schatten und Mitteltöne heller oder dunkler her.
  • Gamma: Es manipuliert die Mitteltöne Ihres Bildes.

Gamma

video farben manipulieren

Der Gamma-Effekt wirkt sich auf die Mitteltöne eines Bildes aus und die milden Effekte auf einen milden Effekt auf Lichter und Schatten. Die Gammawerte, d.h. die Farbkanäle Rot, Grün und Blau, sind einstellbar.

  • Rotes Gamma: Es fügt die Rottöne in einem Bild hinzu oder senkt sie ab. Die vorgenommenen Änderungen wirken sich hauptsächlich auf die Mitteltöne aus.
  • Grünes Gamma: Es fügt die Grüntöne in einem Bild hinzu oder senkt sie ab. Was Sie ändern werden, wirkt sich hauptsächlich auf die Mitteltöne aus.
  • Blaues Gamma: Erhöht oder verringert die Blautöne eines Bildes. Die vorgenommenen Änderungen betreffen hauptsächlich die Mitteltöne.

Hotspots

Dieser Effekt ermöglicht es Ihnen, die hellsten Bereiche Ihres Bildes auszuwählen und anzupassen.

video sättigung anpassen

  • Schwelle: Er stellt die Grenzhelligkeit der Helligkeit in Abhängigkeit vom Effekt ein. Abschnitte jenseits des Grenzwertes behalten ihre Details bei.
  • Schwellenwert Farbe hinzufügen: Bereiche des Bildes, die über den Schwellenwert hinausgehen, werden mit der in dieser Eigenschaft gewählten Farbe gefüllt. Die gewählte Standardfarbe ist in der Regel Schwarz, was zur Unterscheidung von Hotspots in den Bildern beitragen kann, die aus Gründen des Compositing verwendet werden.
  • Sättigung: Addiert oder reduziert die Intensität der Farben in den Bildbereichen, die heller als der Schwellenwert sind.
  • Helligkeit: Damit können Sie die Helligkeit aller Teile des Bildes, die heller als der Schwellenwert sind, verändern.
  • Quelle glätten: Es verwischt das Quellbild, bevor der Schwellenwert definiert wird. Es macht die Übergangsbereiche um den Schwellenwert feiner und verringert die Grobheit.

Farbton, Sättigung & Helligkeit

Sie können Farbton, Sättigung und Helligkeit Ihrer Videos einstellen. Die Option Master stellt die Farbtonverschiebung, Sättigung und Helligkeit des gesamten Bildes ein. Wenn Sie eine bestimmte Farboption ändern, können Sie nur bestimmte Familienfarben ändern.

video beleuchtung anpassen

  • Farbton-Verschiebung: Erlaubt die Anpassung von Farben durch Verschieben um den Farbkreis. Sie können die entsprechende Anzahl von Grad definieren, die Sie drehen möchten. Die Farben sind entlang des Farbkreises entsprechend der Auflistung der Effekte Rot, Gelb und Grün angeordnet. Der Winkel zwischen den einzelnen Farbfamilien beträgt 60 Grad. Um Änderungen am gesamten Bild vorzunehmen, müssen Sie die Master-Steuerung verwenden, sonst wirken sich die Änderungen nur auf die ausgewählte Farbfamilie aus.
  • Sättigung: Definieren Sie die generelle Intensität der Farben in einem Bild. Die Änderungen werden auf dem gesamten Bild vorgenommen, wenn die Master-Steuerung verwendet wird, andernfalls gelten die Änderungen nur für das gewählte Bild.
  • Leichtigkeit: Macht das Bild heller oder dunkler. Das gesamte Bild wird nur beeinflusst, wenn Sie den Master-Regler verwenden, sonst werden die Einstellungen nur auf die ausgewählte Farbfamilie angewendet. Wenn Sie möchten, dass das Bild weniger gesättigt aussieht, müssen Sie den Helligkeitswert höher einstellen. Daher ist es ratsam, sowohl die Helligkeit als auch die Sättigung zu ändern.

Ebenen-Histogram

Das Ebenen-Histogramm zeigt detaillierte Informationen über die Kanalzusammensetzung des implementierten Videoclips sowie den Tonwertumfang an. Sie können es einsetzen, um die Tonalität einer Ebene manuell zu steuern.

farbeffekt hinzufügen

Beim Hinzufügen des Ebenen-Histogramm-Effekts zu einem Filmmaterial zeigt es den vollen Farbbereich auf Ihrem Bild an. Ganz rechts sehen Sie Töne von reinem Weiß, während die Töne von reinem Schwarz ganz links in der Grafik sichtbar sind. Außerdem zeigt die Höhe des Diagramms an jedem Punkt die Frequenz eines Tons im Bild an. Wenn Sie den Farbkanal im Menü "Kanäle" einstellen, können Sie den Tonwertumfang des gewählten Kanals sehen.

Lesen Sie die Seite Einführung in Scopes, um mehr zu erfahren.

Weißabgleich

Der Effekt Weißabgleich ermöglicht es Ihnen, mit schlechtem Weißabgleich aufgenommenes Material zu korrigieren. Um die Teile des Bildes mit schlechtem Weiß- oder Grauabgleich zu korrigieren, verwenden Sie die Farbpipette.

weißabgleich bearbeiten

  • Farbe: Farbe ermöglicht es Ihnen, mit einer Pipette die rein weiße Farbe aus einem Filmmaterial zu wählen. Diese Option ermöglicht es Ihnen auch, den Weißabgleich auf eine andere Farbe zu verschieben.

YUV-Farbkorrektur

Dieses Korrekturrad verwendet den YUV-Farbraum und nicht den RGB-Farbraum. Der YUV-Farbraum berücksichtigt die menschliche Farbwahrnehmung.

Wenn Sie diesen Effekt verwenden, wird Ihr Videoclip zur Modifizierung in den YUV-Farbraum umgewandelt. Sobald Sie die Anpassungen vorgenommen haben, können Sie den Videoclip wieder in den RGB-Farbraum zurücksetzen. Dieses YUV-Korrekturwerkzeug isoliert die Helligkeit des Bildes aus den Farbdaten. In den Y- und V-Kanälen befinden sich die auf der horizontalen und vertikalen Achse angezeigten Farbdaten, die die Mitte des Rades durchschneiden, während der U-Kanal die Helligkeitsdaten speichert.

yuv farbkorrektur effekte

Highlights

  • Helligkeit: Stellt den Y-Wert (Helligkeit) der Lichter ein, ohne die Helligkeit der Kanäle zu verändern, die die Chrominanz beibehalten. Er entspricht dem Schieberegler, der sich oben links im Farbrad befindet.
  • UV-Verschiebungsbetrag: Ermöglicht es Ihnen, die Intensität der Farbänderungen, die Sie vornehmen, zu definieren. Sie zeigt den genauen Abstand des Kontrollpunktes von der oberen Mitte des Kontrollrades an.
  • UV-Verschiebungsrichtung: Zeigt den Farbton an, in dem alle Farben modifiziert werden. Diese radiale Skala ist mit dem oberen Farbrad identisch und zeigt den Grad an, in dem der Kontrollpunkt innerhalb des Farbrades liegt.
  • Farbverschiebung: Ändert die Farben in den Glanzlichtern des Bildes, indem sie um den Farbkreis gedreht werden. Die Verbindung zwischen der Außenseite und dem Hauptrad spiegelt das Ausmaß wider, in dem dieser Effekt verändert wurde.
  • Sättigung: Ermöglicht es Ihnen, die Stärke des gewählten Farbtons zu wählen. Es erlaubt Ihnen, die äquivalenten Werte wie der Schieberegler Sättigung, der sich oben rechts im Farbkreis befindet, einzustellen.

Mitteltöne

  • Helligkeit: Ändert den Y-Wert (Helligkeit) der Mitteltöne, ohne die Helligkeit der Kanäle zu verändern, die die Chrominanz beibehalten. Dieser Schieberegler entspricht dem Schieberegler in der linken Mitte des Farbkreises.
  • UV-Verschiebungsbetrag: Ermöglicht es Ihnen, die Intensität der Farbänderungen, die Sie vornehmen, zu definieren. Dieser Schieberegler zeigt den genauen Abstand des Kontrollpunktes von der Mitte des Kontrollrades an.
  • UV-Verschiebungsrichtung: Zeigt den Farbton an, auf den alle Farben modifiziert werden. Die radiale Skala ist die gleiche wie das mittlere Farbrad und bildet den Winkel, in dem der Kontrollpunkt auf dem Farbrad liegt.
  • Farbverschiebung: Ändert die Farben in den Mitteltönen des Bildes, indem sie um den Farbkreis bewegt werden. Die Assoziation zwischen dem äußeren und dem Hauptfarbkreis zeigt, in welchem Ausmaß diese Option verschoben wurde.
  • Sättigung: Ermöglicht es Ihnen, den Grad des gewählten Farbtons zu wählen. Mit diesem Schieberegler können Sie die äquivalenten Werte wie mit dem Schieberegler Sättigung einstellen, der sich rechts in der Mitte des Farbkreises befindet.

Schatten

  • Helligkeit: Ändert den Y-Wert (Helligkeit) der Schatten, ohne die Helligkeit der Kanäle, die die Chrominanz beherbergen, zu beeinflussen. Er ähnelt dem Schieberegler, der sich auf der linken Seite der Unterseite des Farbkreises befindet.
  • UV-Verschiebungsbetrag: Ermöglicht es Ihnen, die Intensität der Farbmodifikation, die Sie implementieren, zu definieren. Der Schieberegler zeigt den Abstand des Kontrollpunktes von der Mitte der unteren Seite des Kontrollrades an.
  • UV-Verschiebungsrichtung: Zeigt den Farbton an, in den alle Farben geändert werden. Diese radiale Skala entspricht dem unteren Farbrad und entspricht dem Winkel, in dem der Kontrollpunkt innerhalb des Rades liegt.
  • Farbverschiebung: Ändert die Farben in den Schatten eines Bildes, indem sie um den Farbkreis gedreht werden. Die Assoziation zwischen dem äußeren und dem Hauptrad zeigt die Ausdehnungen, auf die diese Option geändert wurde.
  • Sättigung: Ermöglicht es Ihnen, den Grad des gewählten Farbtons zu wählen. Mit diesem Schieberegler manipulieren Sie die gleichen Werte wie mit dem Schieberegler Sättigung, der sich unten rechts im Farbkreis befindet.