FilmoraPro Video Editor

Beeindruckende Videostory ohne Limits erstellen.

> FilmoraPro Video Editor > Benutzerhandbuch

Grunge-Effekte

Verleiht dem Video ein Vintage-Gefühl, indem es alt und beschädigt wirkt.

Filmkörnung

Fügt eine authentische Körnung basierend auf 8mm, 16mm und 35mm Filmmaterial hinzu.

filmorapro grunge effekte

Filmgröße: Bezieht sich auf die Größe des erzeugten Filmmaterials - 8mm, 16mm und 35mm. Je niedriger der Wert, desto intensiver ist der Körnungseffekt.

Körnungsstärke: Passt die Intensität des Filmkörnungseffekts an.

Seed: Verwendet die Gesamteinstellungen, um verschiedene Körnungsergebnisse zu simulieren.

Monochrom: Wechselt zwischen schwarzer & weißer und farbgefüllter Körnung.

Körnung

Erlaubt die Anpassung der Körnungsgröße.

filmorapro grunge körnungs effekte

Menge: Ein höherer Wert erhöht die Körnungsmenge.

Größe: Ein höherer Wert erhöht die Körnungsgröße.

Monochrom: Abwechselnd monochrome und farbgefüllte Körnung.

Seed: Erzeugt ein neues Muster für den Körnungseffekt.

Halbton

Erzeugt einen Halbton-Effekt auf der ausgewählten Ebene. Dadurch werden schwarze und weiße Punkte hinzugefügt, ähnlich denen auf Zeitungsbildern.

filmorapro halb ton effekte

Auflösung: Eine Verringerung des Wertes erzeugt mehr, kleinere Punkte. Dies erleichtert die Definition Ihres resultierenden Bildes. Eine Erhöhung des Wertes macht die Punkte viel größer und erzeugt ein abstraktes Bild.

Winkel: Dreht die Punkte, um das Punktmuster zu ändern.

Punktfarbe: Ändert die Punktfarben.

Hintergrundfarbe: Ändert die Hintergrundfarbe des Bildes.

Verschiebung X/Y: Verschiebt die Positionierung der Punkte auf der X/Y-Achse.

Absatz: Fügen Sie mehr Hintergrundfarbe hinzu, indem Sie diesen Schieberegler nach rechts ziehen, und fügen Sie weitere Punkte hinzu, indem Sie ihn nach links ziehen. Wenn Sie ihn zu weit nach rechts ziehen, entsteht ein großer Farbblock, da die Punkte zu groß werden und ineinander übergehen.

Quelle glätten: Glättet das Quellbild und macht es bei Erhöhung der Werte unschärfer.

Halbton-Farbe

Der herkömmliche Halbton-Effekt fügt schwarze Punkte auf weißem Hintergrund hinzu, es sei denn, die Farben werden geändert. Dieser Halbton-Farbeffekt verwendet die Farben des Originalbildes, um die Punkte zu erzeugen.

filmorapro halb ton farbe effekte

Typ: Definieren Sie, ob Sie CMYK oder RGB als Farbbasis Ihres Musters verwenden möchten.

Auflösung: Erhöhen Sie die feinen Details des Bildes, indem Sie den Schieberegler nach links ziehen. Vergrößern Sie die Punkte, indem Sie den Schieberegler nach rechts ziehen.

Winkel: Definieren Sie den Winkel der Rotation der Punkte.

Absatz: Ändern Sie den Helligkeitswert des Bildes, indem Sie den Schieberegler nach links ziehen, um es dunkler zu machen, und nach rechts, um es heller zu machen.

Quelle glätten: Glättet das Quellbild und macht es bei Erhöhung des Wertes unschärfer.

Farbverschiebungen (Rot/Cyan, Grün/Magenta und Blau/Gelb): Bequemer Wechsel von einem Farbkanal zum anderen.

Zittern

Erzeugt bei der Videowiedergabe Störungen oder Zittern, indem die Reihenfolge der Frames gemischt wird.

filmorapro zitter effekte

Bildgruppengröße: Passt das Intervall zwischen den Zitterungen an - hohe Werte erlauben längere Intervalle im Gegensatz zu niedrigen Werten, die ein konstantes Zittern erzeugen.

Zittermenge: Bestimmt die Menge des Zitterns.

Seed: Definiert das Muster des Zitterns.

Rauschen

Fügt Rauschen, ähnlich wie Filmkörnung, in Ihr Filmmaterial ein.

filmorapro grunge rauschen effekte

Menge: Passt den Rauschpegel im Bild an - höhere Werte erhöhen das Rauschen und niedrigere Werte verringern es.

Monochrom: Schaltet zwischen Schwarzen & weißen und farbigen Rauschen um.

Seed: Erzeugt neue Muster für das Rauschen.

Scan-Linien

Dies sind die horizontalen Pixelzeilen, die auf alten Projektoren, Fernsehbildschirmen und Computermonitoren erscheinen. Verwenden Sie diesen Effekt, um solche Linien zu Ihrem Filmmaterial hinzuzufügen.

filmorapro scan linien effekte

Häufigkeit: Anzahl und Dicke der Scanlinien anpassen. Ein niedrigerer Wert erhöht die Scanlinien und macht sie dicker. Ein höherer Wert verringert ihre Anzahl und Dicke.

Schärfe: Ändert die Krümmung der Scanlinien.

Winkel: Dreht die Scanlinien.

Verschiebung: Ändert die Positionierung der Scanlinien.

Kanalverschiebung (Rot, Grün, Blau): Dies sind die Schieberegler, die den Linien Farbe verleihen.

Farbe: Ändert die Farbe der Scanlinien.

Helligkeit: Bestimmt die Leuchtkraft des Effekts.

Absatz: Erzeugt ein dunkleres Bild, wenn der Schieberegler nach links bewegt wird, und ein helleres, wenn er nach rechts bewegt wird.

Gamma: Modifiziert die Mitteltöne des Bildes.

Sättigung: Ändert die Farbintensität des Bildes und der Scanlinien.

Quelle glätten: Glättet das Quellbild, so dass es bei Erhöhung des Wertes unschärfer wird.

Verwackeln

Verwackelt das Filmmaterial und ist ideal, um das Video so aussehen zu lassen, als wäre es mit einer handgeführten Kamera aufgenommen worden.

filmorapro wackel effekte

Menge: Ändert die Intensität und die Häufigkeit der Verwacklung der Kamera.

Geschwindigkeit: Ändert die Geschwindigkeit der Verwacklung der Kamera.

Seed: Ändert das Zittermuster.

Glätten: Bestimmt die Glätte der Verwacklung, wobei höhere Werte die Bewegung glatt und niedrigere Werte die Bewegung heftiger machen.

Stärke: Ihr Bild bewegt sich beim Verwackeln der Kamera kurzzeitig aus dem Bild heraus. Filmora Pro füllt den schwarzen Raum mit dupliziertem Filmmaterial auf. Der Schieberegler Stärke zoomt in das Filmmaterial und blendet die resultierenden Ränder aus.

Individuelle Einstellungen: Anpassen der Position der Verwacklung der Kamera und auch der Neigung des Bildes.

Fraktal: Fügen Sie zusätzliches Zittern hinzu, um Rauschen für das Verwackeln der Kamera zu erzeugen. Passen Sie den Zufallsfaktor des Zitterns mit der Eigenschaft "Zeitverschiebung" an.

Bewegungsunschärfe: Fügt einen Unschärfe-Effekt hinzu, wenn das Bild wackelt.

Umhüllen: Dies wird zur Feinabstimmung des Ergebnisses verwendet, wenn das Bild zu stark wackelt und einen sichtbaren schwarzen Raum im Filmmaterial hinterlässt. Dieser Raum wird standardmäßig mit einem reflektierten Bild gefüllt, aber Sie können ein gekacheltes Bild verwenden oder es leer lassen.

Stottern

Fügen Sie einen Standbild-Effekt hinzu, indem Sie eine Anzahl der Bilder erneut verwenden.

filmorapro stotter effekte

Einzelbilder: Definiert die Anzahl der auszulassenden Einzelbilder.

Startbild: Identifiziert den Start-Frame für den Effekt.