FilmoraPro Video Editor

Beeindruckende Videostory ohne Limits erstellen.

> FilmoraPro Video Editor > Benutzerhandbuch

Partikel & Simulation

Befolgen Sie die folgenden Schritte, um den Partikel & Simulationseffekt zu aktivieren:

  • Gehen Sie auf Effekte und scrollen Sie nach unten zum Partikel & Simulation.
  • Alternativ gehen Sie zu Steuerung, klicken Sie auf das Symbol + neben Effekte und wählen Sie Partikel & Simulation.


Blitze & Elektrizität

Fügen Sie mit dem FilmoraPro eine Vielzahl von elektrischen Effekten zu Ihrem Filmmaterial hinzu, indem Sie den FilmoraPro Blitz- und Elektrizitäts-Generator verwenden. Die verschiedenen entscheidenden Elemente des Blitzes sind:

blitze elektrizität

Kern: Der weiße, einfarbige Kern des Lichteffekts. Die Farbe kann verändert werden.

Glow: Dies ist die weichere Farbe, die die Ränder der Lichtblitze umgibt.

Läufe: Dies sind die Hauptstämme/Stämme, die den Blitz erzeugen.

Äste: Dies sind zusätzliche Linien, die von den Stämmen "abzweigen", um den Blitzen mehr Details zu verleihen.

Zweige: Wie die Zweige eines Baumes fügen die Zweige den Bolzen noch mehr Details hinzu.

Hinweis: Sie können die Werte für die Stämme, Zweige und Äste manuell eingeben.


Wellenskala & Zackenskala

Die Wellen- und Zackenskala dienen der Bestimmung der Form des Blitzes.

Die Höhe und der Wellenfaktor werden über die Wellenskala gesteuert. Die Zackenskala steuert die Anzahl der Verdrehungen, die auf der Linie erscheinen.


Anfang & Ende

Die Eigenschaftsgruppen Start & Ende bestimmen die Animation und die Dimension des Blitzeffekts. Sie können den Blitz realistischer gestalten, indem Sie die Eigenschaft Wachstum verwenden, die die Länge des Blitzschlags erhöht.

anfang ende


Animation

Geschwindigkeit - Kontrolliert die Geschwindigkeit des Blitzschlags.

Zittern - Steuert die Frequenz, mit der der Blitz an einer völlig neuen Position regeneriert wird.

Skala - Steuert, wie weit sich die Beleuchtung von der zentralen Position aus erstreckt.

animation

Sehen Sie sich an, wie der Effekt aussieht:

blitz elektrizität


Regen auf Glas

Mit dieser Funktion kann die Wirkung von Regen auf Glas oder der Blick durch Glas bei regnerischem Tag oder Nacht simuliert werden.

regen auf glas


Simulation

Die Simulationssteuerung bestimmt die Qualität und Größe der Regentropfen.

Tropfen pro Sekunde: Die Einstellung der Anzahl der Regentropfen, die jede Sekunde auf dem Glas landen, simuliert die Intensität des Regens.

Regentropfengröße: Kontrolliert die Größe der Regentropfen.

Seed: Kontrolliert die Zufälligkeit des Musters der Regentropfen.

simulation


Darstellung

Mit diesen Einstellungen können Sie die Verzerrung des Originalmaterials anpassen, so dass es so aussieht, als ob Sie durch regengespritztes Glas schauen.

Schichtkachelung: Legt die Menge des Bereichs fest, der gefüllt werden soll, wenn das Bild im Vergleich zum Rahmen schrumpft.

  • Aus: Der Bereich um die Füllung wird nicht gefüllt.
  • Kacheln: Kachelt das Bild so, dass es die Kanten des Rahmens ausfüllt.
  • Spiegelung: Wird standardmäßig angewendet, um eine gespiegelte Iteration des Bildes entlang der Ränder hinzuzufügen. Dies ergibt das beste Ergebnis, wenn dieser Effekt verwendet wird.

Schichtgröße: Ändert die Größe des Originalmaterials innerhalb des Effekts.

Glasdicke: Kontrolliert die Dicke des Glases und ändert das Originalbild entsprechend. Mit zunehmender Dicke entsteht mehr Blendung.

Schichtabstand: Ändert den Abstand des Bildes von der Glasoberfläche.

darstellung pro


Umgebungskarte

Standardmäßig wird die Ebene mit dem Originalbild als Umgebungskarte verwendet. Dies ist die winzige Reflexion, die Sie natürlich im Inneren von Regentropfen sehen werden. Die Umgebungskarte, bildet das Bild auf den Regentropfen ab.

umgebungskarte pro

Umgebungskarte verwenden: Schaltet die Umgebungskarte ein und aus.

Quelle: Wählen Sie die Bildebene, die auf die Regentropfen abgebildet werden soll.

Menge: Bestimmen Sie, wie sichtbar die Umgebungskarte ist.

Maßstab: Simuliert die Entfernung zwischen den Regentropfen und der Umwelt durch Änderung der Größe der Umgebungskarte.

Skalenverhältnis: Passt die durch die Umgebungskarte verursachte Verzerrung an, indem das Verhältnis von Breite zu Höhe angepasst wird.

Transformieren: Dreht die Umgebungskarte innerhalb eines 3D-Raums (X-, Y- und Z-Achse)

Sehen Sie sich an, wie der Effekt aussieht:

regen auf glas vorschau