FilmoraPro Video Editor

Beeindruckende Videostory ohne Limits erstellen.

> FilmoraPro Video Editor > Benutzerhandbuch

Trimmer-Bedienfeld

Das Trimmer-Panel von FilmoraPro ist sehr vielseitig, da es den Schnitt von Videoclips mühelos macht. Man kann Clips einfach trimmen, Ein- und Ausschnitte setzen und mit den Audio-Wellenformen neben anderen Funktionen problemlos arbeiten.

Durch das Trimmen der Clips können die Benutzer auch die Art und Weise ändern, wie die Clips in einer bestimmten Reihenfolge abgespielt werden. Die Benutzer können auf das Trimmer-Panel zugreifen, sobald sie das Media Asset auf der Timeline platziert haben. Dies kann durch einen Rechtsklick auf den Videoclip und die Auswahl von Öffnen in Trimmer erfolgen. Die Eingangs- und Ausgangspunkte des Videoclips werden dann auf der Zeitleiste sichtbar und können nach der Festlegung im Trimmer-Bedienfeld sofort zugeschnitten werden.

trimmer bedienfeld oberfläche

Playback Controls

Genau wie das Anzeigefenster, können die Trimmerfunktionen für die Videowiedergabe genutzt werden. Sie finden die Wiedergabesteuerungen am unteren Rand des Trimmerbedienfeldes

1. Schleifenwiedergabe

Der Benutzer kann sich entweder dafür entscheiden, diese Funktion für einen bestimmten Clip zu aktivieren, wodurch die Wiedergabe des Videoclips von Anfang an (oder am Eingangspunkt) beginnt, sobald der Abspielkopf das Ende (oder den Ausgangspunkt) erreicht.

schleifen wiedergabe

Mit Hilfe der Schaltflächen "Eingangs-" und "Ausgangspunkt setzen" können die Benutzer den Abschnitt des Clips, den sie in einer Schleife abspielen möchten, definieren, indem sie den Abspielkopf genau an der Stelle im Video platzieren, an der die Schleife beginnen oder enden soll, indem sie auf die Schaltflächen Ausgang oder Eingang klicken. Eingangs- und Ausgangspunkte setzen

eingangspunkt ausgangspunkt setzen

Die Verwendung von Ein- und Ausgangspunkten dient der Durchführung unterschiedlicher Aufgaben innerhalb der verschiedenen Bedienfelder. Unter dem Ansichtsfenster kann der Arbeitsbereich auf der Zeitleiste definiert werden.

Die Ein- und Ausgangspunkte unter dem Trimmer-Bedienfeld helfen dem Benutzer, den Teil des Videoclips, den er auf der Zeitleiste platzieren möchte, genau zu definieren. Die Benutzer können das Medienobjekt entweder aus dem Trimmerbedienfeld direkt auf eine Spur auf der Zeitachse ziehen. Während des Ziehens der Datei erscheint ein grüner Umriss und zeigt Ihnen, wo der Videoclip platziert wird.

Das Hinzufügen von Dateien zur Zeitleiste direkt aus dem Medienfenster umfasst keine Änderungen, die Sie unter dem Trimmer-Bedienfeld vorgenommen haben. Wenn Sie die Änderungen, die Sie in diesem Bedienfeld vorgenommen haben, beibehalten möchten und im Clip, den Sie auf der Zeitachse platziert haben, erscheinen lassen möchten, müssen Sie die Mediendateien über das Trimmerbedienfeld zur Zeitachse hinzufügen.

In der Standardsituation werden sowohl Audio als auch Video innerhalb Ihrer Quellmedien verwendet, sobald Sie die Medien zur Zeitachse hinzugefügt haben. Wenn Sie nur Audio- oder Videoelemente separat verwenden möchten, helfen Ihnen die folgenden Tools dabei:

"Video verwenden" Schaltfläche : Man kann auf den Button Video verwenden klicken und den Kursor auf eine Videospur auf der Zeitachse bewegen, um den Videoteil der Mediadatei hinzuzufügen.

  • Indem Sie die Alt -Taste gedrückt halten, während Sie einen beliebigen Clip auf eine Videospur ziehen, wird auch nur dieser Videoteil verwendet
  • Klicken Sie auf den Videoclip und lassen Sie den Button Video verwenden los, um das Quellvideo anzuzeigen.

"Audio verwenden" Schaltfläche: Indem man auf den Button Audio verwenden klickt und den Kursor zur Audiospur auf der Zeitachse bewegt, kann man leicht erreichen, dass nur der Audioteil der Mediadatei hinzugefügt wird.

  • Wenn Sie einen Videoclip auf den Audiotrack ziehen, halten Sie die Taste Alt gedrückt, um nur den Audioteil hinzuzufügen.
  • Um die Audio-Wellenform des Quellvideoclips anzuzeigen, kann man den Button Audio verwenden anklicken und loslassen.

2. Abspielkopf-Steuerung

Die Position des Abspielkopfes auf der Zeitleiste bestimmt den Rahmen, der im Ansichtsfenster und im Trimmer angezeigt wird. Daher können Benutzer den Abspielkopf von beiden Bedienfeldern aus steuern.

abspielkopf steuerung

  • Abspielkopf an den Anfang verschieben

Erstbildsteuerung

Finden Sie die Option erstes Bild und Sie können den Abspielkopf einfach und sofort am Anfang der Zeitleiste platzieren. Das ist sehr nützlich für längere Videoprojekte. Mit der Pos1-Taste können Sie diese Funktion ebenfalls einfach aktivieren.

  • Voheriges/Nächstes Bild

voheriges und nächstes bild

Beim Trimmen der Videos und Audios spielt die Präzision eine wichtige Rolle. Hier kommen die Schaltflächen Vorheriges/Nächstes Bild zum Einsatz. Mit Hilfe dieser beiden Schaltflächen kann man sich Bild für Bild durch das Filmmaterial bewegen, um die perfekte Position für die Einstellung der Ein- und Ausgangspunkte zu finden.

  • Abspielen-Knopf

Sobald Sie auf den Play-Button klicken, beginnt das Video in Echtzeit vorwärts abzuspielen, und zwar direkt von der Position auf dem Fortschrittsbalken des Timmers, an der sich der Abspielkopf befindet. Es gibt bestimmte Zeitleisten, die keine Echtzeit-Wiedergabe erlauben, und in solchen Fällen sollten die RAM-Vorschau oder die Pre-Rendering-Funktionen verwendet werden, wenn Sie das Material in Echtzeit voranzeigen lassen wollen.

abspielen knopf

Alternativ können Sie auch die Tasten J, K und L verwenden, um die Wiedergabe der Mediendateien auf der Zeitachse oder im Trimmerfeld zu steuern.

  • Taste J: Wenn Sie die Taste J drücken, können Sie den Abspielkopf rückwärts bewegen und der Videoclip wird rückwärts abgespielt. Ein Doppelklick darauf kann die Geschwindigkeit der Wiedergabe verdoppeln.
  • Taste K: Die Wiedergabe wird angehalten.
  • Taste L: Ein Drücken auf die L-Taste bewegt den Abspielkopf vorwärts und startet die Wiedergabe des Videos. Durch mehrmaliges Drücken wird die Abspielgeschwindigkeit verdoppelt.

3. Einfügen und Überlagern

Einfügen-Knopf: Um einen Videoclip direkt an der Position des Abspielkopfs auf der Zeitachse einzufügen, kann man auf den Einfügen-Knopf drücken. Videoclips, die bereits auf der Zeitleiste platziert sind, werden dann nach rechts verschoben, um Platz für den neuen Videoclip zu schaffen. Außerdem wird durch Klicken auf den Einfügen-Knopf der Videoclip geschnitten, wenn der Abspielkopf über einem Clip positioniert ist. Und der neue Clip wird in der Mitte hinzugefügt.

einfügen überlagern knopf

Überlagern-Knopf: Mit Hilfe des Buttons Überlagern können Sie einen Clip einfach an der Position des Abspielkopfs auf der Zeitachse platzieren, ohne dass alle vorhandenen Medien innerhalb des Raums, wo der neue Clip hinzugefügt wird, verschoben werden müssen, er wird durch den neuen Clip ersetzt.