filmora unlimited plan
Der große Unterschied: iMovie vs Final Cut Pro

Der große Unterschied: iMovie vs Final Cut Pro

> How-to > Videos bearbeiten > Der große Unterschied: iMovie vs Final Cut Pro

May 09,2019 • Themen: Videos bearbeiten • Bewährte Lösungen

iMovie vs Final Cut Pro, Welcher ist der beste Video-Editor für die Videobearbeitung?

Wenn Sie nach der besten Video Edition Software suchen und einen Mac besitzen, sind iMovie und Final Cut Pro zwei wunderbare Optionen, für die Sie sich entscheiden können. Zudem werden werden wir einen umfassenden Vergleich zwischen iMovie und Final Cut Pro durchführen, damit Sie genau das Programm auswählen können, das Ihnen am meisten zusagt. Sie wollen doch mit Sicherheit am Ende ein unglaubliches Ergebnis erzielen.

Teil 1. Beste Alternative zu iMovie/Final Cut Pro - Filmora Video Editor

alternative zu final cut pro

Sowohl iMovie als auch Final Cut Pro wurden von Apple entwickelt, und dennoch sind sie für unterschiedliche Personen. iMovie ist für Anfänger gedacht, während Final Cut Pro für Profis geeignet ist. Dann gibt es noch die Frage, "Was mache ich, wenn ich Anfänger bin, aber professionell aussehende Videos kreieren möchte?".
Die Lösung Ihrer Probleme heißt Filmora Video Editor. Es ist ein einfaches Videobearbeitungstool für Anfänger und Profis, mit dem man professionelle Videos exportieren kann. Es enthält nicht nur all die Funktionen wie das Trimmen, Kürzen, Zuschneiden, Teilen, Zusammenführen, Drehen die man als Benutzer braucht, sondern auch mehrere sorgfältig ausgewählt Effekte wie Filter, Überlagerungen, Übergänge, Titel, animierte Grafiken und mehr.

Wieso mit Filmora Video Editor arbeiten?

  • Mehrere einfach zu bedienende Videobearbeitungstools.
  • Erweiterte Bearbeitungsfunktionen für professionelle Videos.
  • Über 300 kostenlose, sorgfältig ausgewählte Effekte für hervorragende Videos.
  • Konvertieren Sie Videos in ein beliebtes Format, spielen Sie sie auf YouTube, auf Geräten und auf DVDab.

Teil 2. iMovie vs Final Cut Pro

Tipp 1. Was ist iMovie?

iMovie ist eine Videobearbeitungssoftware von Apple Inc.

Fangen wir zunächst einmal mit iMovie an, was vermutlich den meisten Mac-Usern bekannt sein sollte. Der neue iMovie für Mac ist zwar ein grundlegender Video-Editor, kommt aber mit der Eigenschaft, erstaunliche Werke kreieren zu können, mit denen Sie die Kontrolle über jedes Detail übernehmen können. Es gibt viele iMovie-Funktionen, die mehr benutzerfreundlich als professionell sind. Dazu gehört die iCloud-Integration, mit der Sie Ihre fertigen Arbeiten auf Ihrem iPhone, iPad, iPod Touch und sogar Apple TV ansehen können.Mit den Themes können Sie auch Videos mit einer gewissen Struktur und Effekten erstellen, die Ihr Werk in wenigen Minuten zu etwas Originalem machen. Auch Trailer und Vorschauen via Facebook, E-Mail oder anderen sozialen Diensten sind möglich.

Die meisten Mac-Benutzer können iMovie als Teil der iLife-Suite kostenlos nutzen. Das einzige, was Sie benötigen, ist OS X 10.9 Mavericks. Ansonsten können Sie es aus dem Mac App Store für $14,99 herunterladen.

Schließlich bietet iMovie auch ein besonderes Vergnügen für iOS-Nutzer an. Wenn Ihr Gerät nach dem September 2013 gekauft wurde und darauf iOS 7 läuft, können Sie die mobile Version von iMovie kostenlos herunterladen, welche verfügbar für iPad, iPhone und iPod Touch verfügbar sind. Damit können Sie die Videos, die Sie direkt auf Ihrem Gerät aufgenommen haben, bearbeiten.

imovie for mac

Tipp 2. Was ist Final Cut Pro?

Final Cut Pro hingegen konzentriert sich eher auf technische Features, die eindeutig auf einen professionellen Markt abzielen. Es begann einmal als Macromedias Versuch, das beste professionelle Tool für die Videobearbeitung zu entwickeln, was dann später von Apple selbst weiterentwickelt wurde. Und sie haben es geschafft. Ja, Final Cut Pro bietet eine Sammlung von Videoeffekten, Titeln, Animationen, Audio-Voreinstellungen und anderen Funktionen an. Es ist quasi wie iMovie, jedoch viel breiter gefächert und ebenso auch hochwertiger. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Videos von Ihren Geräten oder Medien einfach zu extrahieren, und nur in Final Cut Pro können Sie mehrere dieser Dateien gleichzeitig importieren oder sogar eine gemeinsame Videoquelle erstellen, um sie als Teamarbeit auf einem Server zur Verfügung zu stellen. Damit ist es die solideste Software, mit der Sie das Potenzial des High-End-Macs ausschöpfen können.

Multi-Cam-Unterstützung für die Synchronisierung von bis zu 64 gleichzeitigen Aufnahmen von verschiedenen Kameras, Hintergrund-Rendering für Ihr Projekt während der Arbeit anstatt nach dem Exportieren, professionelle Kodierung und Exportoptionen, Farb-, Video- und Audio-Korrektur, XML-Metadaten-Unterstützung und vieles mehr ist exklusiv mit Final Cut Pro erhältlich. Deshalb gilt diese Software als eine der besten Lösungen, auch für Filme in voller Länge.

Da es ziemlich unausgewogen ist, die Fähigkeiten von iMovie und Final Cut Pro von Angesicht zu Angesicht zu vergleichen und beide Programme auf unterschiedliche Zielgruppen ausgerichtet sind, kann ein kurzer Blick auf die Funktionen, die beide Seiten anbieten, dabei helfen, eine Vorstellung dafür zu bekommen, was Ihren Bedürfnissen gerecht werden könnte:

VS

iMovie

Final Cut Pro

Preis $14.99 $299.99
iCloud sync Ja X
Mobile app Ja X
Automatische Erweiterung und Voreinstellungen

Ja

 

Ja
Themen Ja Ja
Multikamera Szene Sync X Ja
Top HD Format unterstützt 1080 UHD 4K
Mit einem Team arbeiten

X

Ja
Hintergrundverarbeitung X Ja
Unterstützte Formate Importformate: MPEG-4, QuickTime Movie, MPEG-2, AVCHD, DV & HDV, usw.
Outputformate: QuickTime formats, DV & AIC, AAC, JPEG, usw.
Importformate: AVC, DV, HDV, DVCPRO HD, QuickTime formats, AAC, AIFF, usw.
Outputformate: DV, DVCPRO HD, MPEG IMX, HDV, H.264, usw.
Kompatibel mit OS Mac OS X 10.10.2 oder neuer Mac OS X 10.10.2 oder neuer, 64-Bit-Prozessor
Nutzbarkeit Leicht Schwierig
Professionelles Niveau Simpel Professionell

Verwandte Artikel & Tipps


Emily Ann

staff Editor

0 Kommentar(e)